Fünf Abmeldungen beim FC 26

Quelle (Text/Foto): Medienhaus Bauer, am 10.05.2015

Die Handballer des FC 26 Erkenschwick haben die Bezirksliga-Saison auf einem guten siebten Tabellenplatz beendet. Im letzten Spiel feierte die Mannschaft von Trainer Eberhard Metz am frühen Samstagabend in der Willi-Winter-Halle einen klaren 37:30 (18:13)-Erfolg gegen den TuS Westfalia Hombruch II. Danach wurde ausgiebig gefeiert.

VerabschiedungVolker Peick und Thorsten Pauli verabschieden Bennet Schnurr, Max Dietrich, Benedikt Hampel, Dirk Anklam und Kai Uwe Sorrè

Zuvor jedoch hieß es Abschied zu nehmen, denn fünf Spieler werden den FC 26 wohl verlassen. Dass Dirk Anklam Jugendkoordinator in Scherlebeck wird, war bekannt. Auch, dass Benedikt Hampel und Kai-Uwe Sorré nicht mehr für die Rapener auflaufen werden. Aber die Abmeldungen von Bennet Schnurr und Max Dietrich kamen dann doch etwas überraschend. Dietrich nimmt ein Angebot vom Landesligisten PSV Recklinghausen an. Das Ziel von Schnurr ist noch offen. „Er muss schauen, was sich jobtechnisch bei ihm ergibt. Eventuell kommt er auch wieder zu uns zurück“, sagt Trainer Metz dazu, der die Mannschaft erst am Samstag über die Abgänge informierte.

Einen Neuzugang konnte der Coach aber auch schon präsentieren. Rückraumspieler Florian Mersdorf, der vor zwei Jahren noch in der A-Jugend des FC spielte, kehrt zurück. Zuletzt spielte Mersdorf in der Landesliga bei der PSV Recklinghausen II. „Ein sehr guter Spieler, der uns weiterhilft“, freut sich Metz.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.