FC 26 empfängt HTV Recklinghausen zum Derby

Quelle (Text/Foto): Medienhaus Bauer, am 13.01.2017

Am Sonntag endet für die Handballer des FC 26 Erkenschwick die Winterpause. Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Bezirksliga Ruhrgebiet empfangen die Rapener ab 17 Uhr den HTV Recklinghausen zum Derby in der Willi-Winter Halle.

dueckerSebastian Dücker fehlt dem FC 26 nach seiner Schulteroperation im Derby gegen den HTV Recklinghausen.

Die gute Nachricht vorweg: Die Anzeigetafel, die am vergangenen Wochenende während der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft noch defekt war, ist repariert worden und soll nach Aussage der Stadt wieder funktionieren.
Die Gäste aus Recklinghausen kommen mit der Empfehlung von fünf Siegen in Folge. Aktuell belegen sie mit 19:7 Punkten den zweiten Tabellenplatz und haben nur zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto als Primus DJK Oespel-Kley.

Am vergangenen Wochenende, als der FC 26 noch spielfrei hatte, schlug die Mannschaft von Trainer Andreas Gutzeit den HC Westfalia Herne II in eigener Halle deutlich mit 33:21. Für die FC-Abwehr gilt es vor allem die beiden HTV-Akteure Robert Lukic und Kevin Polnik aus dem Spiel zu nehmen, die mit 67 beziehungsweise 60 Treffern zu den Top-Torjägern der Liga gehören.

Bei den Rapenern hat man eine durchwachsene Bilanz des ersten halben Jahres gezogen. „Wir wollen auf jeden Fall eine bessere Runde spielen als in 2016, denn wir haben doch den ein oder anderen Zähler liegen gelassen. Allerdings hatten wir auch großes Verletzungspech“, sagt Teamsprecher Sebastian Dücker, der am Freitag an der Schulter operiert worden ist und seine Mannschaft vom Spielfeldrand unterstützen wird. In Bezug auf das anstehende Derby ist er zurückhaltend.
„Wir waren beim klaren Heimsieg des HTV gegen Herne mit ein paar Mann in der Halle vor Ort. Die Recklinghäuser sind gut drauf. Aber es ist ein Derby, das wir natürlich gewinnen wollen, auch wenn es verdammt schwer wird. Die Zahlen sprechen für die Gäste“, blickt Dücker voraus. Das könnte beim nüchternen Blick auf die Statistik richtig sein, denn der FC 26 hat sein letztes Spiel vor der Winterpause mit 20:22 gegen Herne verloren. Doch die beiden Ergebnisse und auch der Tabellenstand sollten spätestens mit dem Anpfiff des Derbys keine Rolle mehr spielen.

Der Kader indes füllt sich bei der Mannschaft von Trainer Eberhard Metz. Neben Dücker wird am Sonntag wohl nur noch Marcel Brinkhaus fehlen, der im Skiurlaub ist. Aufgrund von anhaltenden Schulterproblemen hätte er ohnehin nicht mitwirken können. Ansonsten sind alle Akteure einsatzbereit, sodass Metz dem ein oder anderen Spieler auch die nötigen Pausen gönnen kann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.