Kann der FC 26 den Tabellenführer ärgern?

Quelle (Text/Foto): Medienhaus Bauer, am 17.03.2017

Sieben Spieltage sind es noch in der aktuellen Spielzeit in Handball-Bezirksliga Ruhrgebiet. Doch für den FC 26 Erkenschwick ist die Saison schon jetzt gelaufen. Aufsteigen kann die Mannschaft von Eberhard Metz nicht mehr, absteigen auch nicht. Ziele gibt es dennoch. „Wir wollen den einen oder anderen von oben noch ärgern“, sagt der Trainer vor dem Spiel am Samstag (18 Uhr) gegen Tabellenführer DJK Oespel-Kley.

DrueppelChristian Drüppel (M.) wird in der nächsten Saison als spielender Co-Trainer fungieren. Darüber freuen sich der Sportliche Leiter Michael Rößler (l.) und Trainer Eberhard Metz.

Die Dortmunder führen das Tableau nach 21 von 28 Spielen mit vier Punkten vor HTV Recklinghausen relativ souverän an. „Und das zurecht“, sagt Metz, der Oespel-Kley allerdings vor der Spielzeit nicht zum engsten Favoritenkreis gezählt hatte. „Doch die Tabelle lügt nicht. Wer sich mehr als 20 Spieltage da oben halten kann, der hat es auch verdient.“

Sehr wohl hat der Trainerfuchs der Rapener registriert, dass der Spitzenreiter zuletzt leicht schwächelte und gegen die Zweitmannschaften von HSC Haltern-Sythen (29:29) und HC Westfalia Herne (34:34) nicht gewinnen konnte. Und auch das Hinspiel, das der FC nach gutem Beginn – nach 20 Minuten hieß es 10:10 – am Ende viel zu deutlich mit 23:33 verlor, hat Metz noch nicht vergessen. „Das war zu deutlich. Wir sind nicht zehn Tore schlechter“, sagt der Coach.

Seine Mannschaft, die ohne Gulik, Pelzer, Lübbert und Dücker auskommen muss und bei der Mersdorf noch fraglich ist, soll das am Samstag in der Willi-Winter-Halle zeigen. Das Potenzial dazu hat der FC allemal, der mit Routinier Christian Drüppel die Co-Trainer-Position in der nächsten Saison neu besetzen wird. Christian Passerah hatte angekündigt, kürzertreten zu wollen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.