Ivan Kavran führt FC zum Sieg

Quelle (Text/Foto): Medienhaus Bauer, am 06.05.2018

In der eigenen Hand haben es die Handballer des FC 26 Erkenschwick zwar nicht mehr, doch durch den deutlichen 28:20 (14:10)-Heimsieg gegen die HSG Rauxel-Schwerin lebt für die Sieben von Trainer Jens Körner zumindest der Traum vom Klassenerhalt in der Bezirksliga Ruhrgebiet weiter.

kavran 05 2018Neuzugang Ivan Kavran (r.) führte den FC 26 zum Sieg über Rauxel-Schwerin.

Da HSG Wetter/Grundschöttel zeitgleich gegen Schlusslicht Saxonia Dortmund verlor, haben nun mit Wetter/Grundschöttel, HC Westfalia Herne II (34:26 gegen Riemke II) und dem FC drei Teams die gleiche Punktzahl. Im Dreiervergleich – gewertet werden dabei nur die Spiele dieser drei Teams untereinander – belegt der FC hinter der HSG und vor Herne Platuz zwei, was in der Gesamttabelle Rang 14 ausmacht. Die Entscheidung in der Abstiegsfrage fällt am letzten Spieltag.

Im Spiel gegen HSG Rauxel-Schwerin präsentierten die Hausherren mit Georg Brauckmann-Berger und Ivan Kavran, der schon in der ersten kroatischen Liga aufgelaufen ist, zwei Neuverpflichtungen, die das Team im Saisonendspurt verstärken solen. Ob beide auch nach Saisonende beim FC bleiben, steht noch nicht fest. „Da müssen wir uns nach dem letzten Spieltag zusammensetzen und mal in Ruhe darüber reden“, sagt Körner.
Vor allem der überragende Kavran, der erst einmal mit dem Team trainiert hatte, übernahm sofort die Verantwortung, ordnete das Offensiv- und Defensiv-Spiel. Mit Ivan Kavran ist der FC „schrecklich“ gut.

Bei Halbzeit hieß es 14:10 für die klar besseren Rapener. Auch nach der Pause blieb der FC tonangebend. Nach 38 Minuten traf der starke Sebastian Dücker (sieben Treffer) zum 16:11. Jeder Comebackversuch der Rauxeler wurde im Keim erstickt – auch, weil Ersatzkeeper Michael Rössler eine herausragende Leistung im Kasten zeigte. Die Führung wuchs stetig an und mit dem 28:20 kurz vor Schluss zog Fabian Flüchter einen Schlussstrich unter diese einseitige Partie. „Mit der Leistung bin ich natürlich zufrieden. Wir werden nächste Woche alles geben und dann hoffen wir, dass es mit dem Klassenerhalt klappt.“, meinte Körner nach der Partie.

 FC 26: Rößler, Chnielewski – Dücker (7), Kusmierz (2), Gulik (3), Flüchter (1), Brinkhaus (1), Rinus (3), Schlechtrimen (3), Schmülling (1), Mersdorf (3), Brauckmann-Berger (2), Turowski, Kavran (2)

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.