FC-Handballer verlieren letztes Saisonspiel

Quelle (Text/Foto): Medienhaus Bauer, am 19.05.2019

Die Handballer des FC 26 Erkenschwick haben die Saison in der Bezirksliga Ruhrgebiet mit einer Niederlage beendet.

schlechtrimen 01 2017Tobias Schlechtrimen wird auch in der nächsten Saison für die Bezirksliga-Handballer des FC 26 spielen.

Bei der bereits zuvor als Aufsteiger und Vizemeister feststehenden HSG Rauxel-Schwerin unterlag die Mannschaft von FC-Trainer Jens Körner mit 25:31 (14:16) und beendet die Spielzeit 18/19 mit 27:29 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.
Bis zehn Minuten vor dem Ende war die Partie beim Stande von 24:22 noch offen. Christian Drüppel, der sein letztes Spiel im Trikot des FC absolvierte und nun in "Handball-Rente" geht, brachte die Gäste noch einmal auf zwei Tore heran. "Wir haben danach aber einfach unsere Chancen nicht genutzt und auch in der Abwehr waren wir nicht stabil genug", kritisierte Trainer Körner, der beim Saisonfinale auf Routinier Markus Engberding verzichten musste. Der Ex-Oberligaspieler befindet sich auf Hochzeitsreise in den USA. Ebenfalls nicht mit dabei war auch Rückraumspieler Tobias Schlechtrimen, der privat verhindert war. Schlechtrimen hatte aber zuvor seine Zusage gegeben, auch in der nächsten Saison wieder in der Bezirksliga für den FC zu spielen.

Unzufrieden mit den Schiedsrichterentscheidungen

In Castrop-Rauxel feierte Torben Wyink seine Rückkehr nach Verletzung und war mit sieben Treffern bester Werfer seines Teams. Stark spielte auf Rechtsaußen auch Fabian Flüchter (fünf Treffer). "Er hat ein gutes Spiel gemacht", lobt Körner, der den Schiedsrichtern aber keine gute Leistung attestiere. Während den Gastgebern in der umkämpften Partie fünf Siebenmeter zugesprochen wurden, ging der FC diesbezüglich leer aus. "Wenn man viel über den Kreis spielt, und wir haben viel über den Kreis gespielt, ist es schon eher seltsam, dass man keinen Siebenmeter bekommt", wunder sich der Trainer.

Die Handballer legen nun bis zum 18. Juni eine Pause ein. Dann beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison. "Wer mag, kann bis dahin einmal die Woche zum Fußball kommen auf freiwilliger Basis."

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok